Studien zu Maltodextrin

Wissenschaftliche Studien zu Maltodextrin

Maltodextrin ist ein Nahrungsergänzungsmittel und liefert Energie durch Kalorien, die den Magen-Darm-Trakt nicht belasten. Mittlerweile löste Maltodextrin in den Fitnessstudios den Traubenzucker ab. Reine Dextrose – also Traubenzucker – lässt den Blutzuckerspiegel rasant in die Höhe schießen und genauso schnell sinkt er wieder ab. Mit Maltodextrin steigt das Insulin langsam und stetig. Wenige Wissenschaftler haben sich bisher mit der Wirkung von Maltodextrin im sportlichen Bereich beschäftigt, doch deren Ergebnisse sind durchaus sehenswert.

Studie zu Maltodextrin und seine Wirkung auf das Herz, die Sauerstoffaufnahme und die Leistungsfähigkeit unter Belastung

Um die Studie durchzuführen, wurden 8 Mountainbikefahrer in einer Doppelblindstudie getestet. Bevor es losging, wurde ein Leistungstest durchgeführt, um anhand dieser Daten überhaupt Rückschlüsse ziehen zu können. Eine Gruppe der Athleten bekam Maltodextrin, die Vergleichsgruppe ein Placebogetränk.
Insgesamt zeigte das Ergebnis der Studie, dass die Probanden, die Maltodextrin bekamen, eine deutlich schnellere Zeit mit dem Mountainbike fuhren, als die Gruppe mit dem Placebo. Um genau zu sein, waren es sogar 26 Sekunden – eine ordentliche Menge! Die Studie ergab außerdem, dass Maltodextrin auf die Sauerstoffaufnahme und auf das Herz-Kreislaufsystem keinerlei Einfluss nahm.

Quelle: http://www.researchgate.net/publication/270261350_Maltodextrin’s_Effect_on_the_Performance_of_Elite_Mountain_Biking_Athletes_During_Simulated_Competition_and_on_Power_Output_at_the_Ventilatory_Threshold

Studie zum Anstieg des Blutzuckerspiegels

Bei einer Studie, die den Einfluss von D-Psicose (Monosaccarid) auf den Blutzuckerspiegel bestimmen sollte, wurden im Jahr 2008 an einem japanischen Forschungsinstitut 20 Probanden in einer randomisierten Einzelblindstudie getestet. Insgesamt wurden den Studienteilnehmern 5 Getränke verabreicht. Eines mit 7,5 Gramm D-Psicose, eines mit 75 Gramm Maltodextrin und Mischungen zwischen D-Psicose und Maltodextrin, in einem Verhältnis zu 75 Gramm + 2,5 Gramm D-Psicose oder 5 Gramm und 7,5 Gramm D-Psicose.
Die Forscher nahmen den Probanden vor und nach der Einnahme Blut ab. Die Blutabnahme nach der Einnahme wurde zeitlich nach 30 Minuten, 60, 90 und 120 Minuten durchgeführt. Im Belastungstest zeigte sich, dass die alleinige Einnahme der 75 Gramm Maltodextrin ohne Zugabe von D-Psicose den schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels verhinderte.

Quelle: http://science.naturalnews.com/2008/115636_Acute_D_psicose_administration_decreases_the_glycemic_responses_to_an.html

Erfahrungen von Anwendern

Ein tiefer Blick hinter die Kulissen der Fitnessstudios oder Ausdauersportler zeigt, dass Maltodextrin bei den Kraftsportlern eine enorme Beliebtheit erfährt. Diese Erfahrungswerte der professionellen Sportler sind mindestens genauso interessant wie eine wissenschaftlich durchgeführte Studie mit wenigen Probanden. Auch die Verwendung von Maltodextrin sowohl im medizinischen Bereich als auch in der Lebensmittelindustrie lässt auf eine vorhandene Wirksamkeit des Kohlenhydratgemisches schließen.

.. empfehle ich Dir das Maltodextrin von MyProtein zum aktuellen Sonderpreis auf Amazon!

 

Von mir selbst getestet und verwendet!

Bevor du gehst..