Maltodextrin – Alles was du darüber wissen solltest!

Unter Maltodextrin versteht man ein Gemisch aus verschiedenen Kohlenhydraten. Zusammen aus Monomeren (Einfachzucker), Dimeren (Zweifachzucker), Oligomeren (kurzkettige Vielfachzucker) und Polymeren (langkettige Vielfachzucker) entsteht, das vor allem in Sportlerkreisen und in der Lebensmittelindustrie sehr geschätzte, Maltodextrin.

Unsere TestsiegerMyprotein Maltodextrin GeschmackneutralZec+ Nutrition MaltodextrinPeak Glucofast Neutral
ProduktbildMyprotein Maltodextrin GeschmackneutralZec+ Nutrition MaltodextrinFrey Nutrition Malto
Inhaltsmenge5 kg5 kg3,05 kg
Note1.2 ✓✓✓1.3 ✓✓1.5 ✓
Preisaktuellen Preis abrufen (Amazon)aktuellen Preis abrufen (Amazon)aktuellen Preis abrufen (Amazon)
Jetzt auf Amazon ansehen >>Jetzt auf Amazon ansehen >>Jetzt auf Amazon ansehen >>
Nach wie vor wird das beinahe geschmackslose Pulver meistens aus Maisstärke gewonnen, teils findet aber auch Stärke aus Weizen Verwendung. Je nach exakter Zusammensetzung der einzelnen Zucker kann das Endprodukt unterschiedliche Bezeichnungen wie beispielsweise Maltodextrin 19, 12 oder 6 tragen.

Maltodextrin

Chemische Formel des Maltodextrin

Der große Vorteil von Maltodextrin im Gegensatz zu ähnlichen Substanzen wie Dextrose liegt darin, dass der Stoff nach und nach vom Körper aufgenommen wird. Dadurch kommt es zu einem natürlich regulierten Anstieg des Blutzuckerspiegels, wodurch nicht unnötig viel Insulin freigesetzt wird.

Ob beim Sport oder in der Diätetik, hier erfährst du, wie du optimal von den positiven Eigenschaften des Maltodextrins profitieren kannst!

Was genau ist Maltodextrin?

Das Wort Maltodextrin leitet sich aus der Bezeichnung zweier unterschiedlicher Zucker her. Zum einen ist das Maltose (Malzzucker) und zum anderen Dextrose (Traubenzucker).
Maltose setzt sich aus zwei einfachen Glucosemolekülen zusammen, somit gehört es zu den Dimeren. Bei Dextrose hingegen handelt es sich hingegen um ein Monomer, um genau zu sein D-Glucose.

Gewonnen wird Maltodextrin durch die sogenannte Hydrolyse. Durch dieses Verfahren werden die Grundstoffe in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt, wodurch anschließend die Zusammensetzung zu Maltodextrin stattfinden kann. Als Ausgangsstoff für die Gewinnung von Maltodextrin wird hauptsächlich Stärke eingesetzt.
Der Prozess wird teils mittels Enzymen sowie teils mit Hilfe von Säuren durchgeführt. Das fertige Produkt ist annähernd geschmacksneutral und verfügt nur über eine geringe Süße. Trotz einer vergleichsweise geringeren Osmolarität (Bindung von Wasser an sich) von Maltodextrin als bei anderen Lebensmitteln, lässt sich das weiße Pulver dennoch problemlos in Wasser auflösen.

Der Grad der Süße von Maltodextrin wird anhand des Dextroseäquivalentes angegeben. Gemäß den Vorgaben des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde dürfen bei Maltodextrin Werte von 20 sowie 3 nicht über- oder unterschritten werden.  Zur Veranschaulichung, reine Dextrose hat einen Süßewert von 100, reine Stärke 1.
Somit ist Maltodextrin 19 also schmeckbar süßer als die Variante mit einem Wert von 6.
Die gängigen Varianten, welche sich hier im Handel befinden, sind Maltodextrin 6, Maltodextrin 12 und Maltodextrin 19. Im Ausland gelten jedoch zum Teil andere Vorschriften und so ist dort auch Maltodextrin mit einem höheren DA-Wert erhältlich.

Doch der Süßewert gibt nicht nur Aufschluss über den Geschmack des weißen Pulvers. Umso höher die Zahl, umso mehr langkettige Kohlenhydrate sind in dem jeweiligen Maltodextrin vorhanden.
TIPP: Je höher der DA-Wert des Maltodextrins ist, desto besser lässt es sich in Wasser lösen!

Eigenschaften von Maltodextrin

Bei Maltodextrin handelt es sich um einen Stoff, welcher sowohl aus kurzkettigen als auch langkettigen Kohlenhydraten besteht. Erhältlich ist Maltodextrin in Pulverform und verschiedenen Ausfertigungen, den Prozentsatz an langkettigen Kohlenhydrate betreffend. Die drei am häufigsten anzutreffenden Varianten sind Maltodextrin 6, Maltodextrin 12 und Maltodextrin 19. Je höher die Zahl, desto süßer wird der Geschmack des Pulvers und desto weniger langkettige Kohlenhydrate sind vorhanden. Doch selbst bei Maltodextrin 19 ist die Süße nicht sehr ausgeprägt, keinesfalls mit reiner Dextrose zu vergleichen. Ansonsten weist Maltodextrin fast keinerlei Eigengeschmack auf, wodurch sich beispielsweise auch Speisen unauffällig damit anreichern lassen.

Das Pulver selbst ist weißlich, manchmal noch mit einem gelben Stich. Wird es in Wasser aufgelöst, so bildet sich eine leicht gräuliche, trübe Lösung. Da Maltodextrin zum Andicken von Flüssigkeiten neigt, sollte die Einnahme in Form eines Shakes immer mit aufreichend Flüssigkeit erfolgen.
Aufgrund dessen wird das Kohlenhydratgemisch in der Lebensmittelindustrie auch oftmals als Füllstoff oder Fettersatz verwendet. Maltodextrin eignet sich wie Fett nämlich ebenfalls hervorragend um Geschmacksstoffe zu transportieren. Großer Vorteil zum Fett ist hierbei unter anderem der niedrigere Brennwert. Maltodextrin hat auf 100 Gramm etwa 400 Kcal, wohingegen reines Fett mit gut dem Doppellenten, also grob 800 Kcal zu veranschlagen ist.

Wirkung von Maltodextrin

Der Großteil der Leute, welche Maltodextrin nutzen, macht dies in Hinsicht auf sportliche Aktivitäten. Meistens wird das Pulver dabei einfach alleine oder zusammen mit anderen Supplementen in einen Shaker gegeben und anschließend getrunken. Auf diese Weise gelangt das Maltodextrin erst einmal in den Magen, von wo aus es weiter in den Dünndarm gelangt.
Dort angekommen nimmt die Darmschleimhaut das Stärke-Zucker-Gemische auf und stellt dessen Bestandteile dem Organismus zur Verfügung. Dieser wandelt die unterschiedlichen Kohlehydrate daraufhin in Glykogen um. Jener Vorgang findet vor allem in der Leber statt, doch auch das Muskelgewebe ist daran beteiligt. Im Anschluss daran wird das Glykogen dort in speziell dafür vorgesehenen Speichern eingelagert.
Benötigt der Organismus nun frische Energie, so wird das Glykogen in Glucose umgewandelt und ist daraufhin zur Verwertung bereit.

Dabei wird rasch Energie abgegeben und es kommt zu einem langsamen Anstieg des Insulinspiegels. Wie stark beide Vorgänge ausgeprägt sind, hängt in erster Linie vom Süßewert des Kohlenhydratmix ab. Zwar sind die Unterschiede nicht besonders groß, doch lässt beispielsweise Maltodextrin 6 den Insulinspiegel weniger schnell steigen als Maltodextrin 19. Dies ist aufgrund der, in größerer Anzahl vorhandenen, Einfachzucker schneller verfügbar.
Durch die Insulinausschüttung kommt es zu einem schnellen Transport von benötigten Aminosäuren in die Muskulatur.

Für gewöhnlich wird Maltodextrin vor allem für zwei Aufgaben verwendet. Dies ist einerseits das zügige Auffüllen der Glykogenspeicher sowie Zufuhr von Energie. Gerade im diätischen Bereich oder auch vermehrt von Bodybuilder wird Maltodextrin häufig dazu verwendet, um möglichst einfach und unkompliziert zusätzliche Kilokalorien aufzunehmen.

Verwendung von Maltodextrin

Generell unterteilt sich die Verwendung von Maltodextrin vor allem in den diätischen Bereich sowie in die sportliche Anwendung. Beiden Verwendungsarten machen sich die primären Eigenschaften als Energieträger zu Nutzen.

Sportlicher Anwendungsbereich

Vor allem bei Ausdauersportlern und Kraftathleten ist Maltodextrin wegen seiner schnellen Bereitstellung von frischer Energie beliebt. Diese wird in der Regel für den tatsächlichen Bedarf verwendet, beispielsweise bei einem Marathonlauf. Alternativ nutzen viele Kraftsportler Malto aber auch, um nach einem intensiven Work-out rasch ihre Glykogenspeicher aufzufüllen.

Verwendung in der Lebensmittelbranche

Reines Maltodextrin in Pulverform

Der zweite hauptsächliche Anwendungsbereich von Maltodextrin ist die Verwendung in der Lebensmittelindustrie. Der Stoff findet sich beispielsweise in den meisten Fertiggerichten wieder und tauch auch sonst an Stellen auf, wo man ihn eigentlich nicht vermuten würde.

Viele Hersteller verwenden darum so gerne Maltodextrin, weil es ein exzellenter Träger von Geschmäckern ist und dabei zur gleichen Zeit so gut, wie keinen Eigengeschmack aufweist. Darüber hinaus dient es auch oftmals als Füllstoff oder Verdickungsmittel, weist lediglich die Hälfte an Kilokalorien wie Fett auf und ist günstig in der Anschaffung.
Sogar in der Kaffeeproduktion wird immer häufiger Maltodextrin zusätzlich beigefügt, der Stoff fungiert in diesem Fall als nämlich Streckmittel. Dabei kann die Konzentration je nach Hersteller bis zu 10 Prozent betragen.

Im medizinischen Sektor wird die pulvrige Substanz ebenfalls gerne eingesetzt, hier jedoch meist für die Herstellung hochkalorischer Nahrung und Getränken.

Davon abgesehen wird Maltodextrin in der Biotechnologie gerne auch noch als Nährboden verwendet. Durch seine hohe Energiedichte eignet sich das Pulver ideal als Nährboden für Bakterien, welche bei diversen Fermentationsprozessen zum Einsatz kommen.

In welchen Formen ist Maltodextrin verfügbar?

Maltodextrin wird in Pulverform angeboten. Auf diese Weise ist es einfach zu dosieren und unkompliziert in der Anwendung. Generell sind drei verschiedene Varianten verfügbar, nämlich Maltodextrin 6, Maltodextrin 12 sowie Maltodextrin 19.

So beschreibt der Wert das Verhältnis von kurz- zu langkettigen Kohlenhydraten. Je höher die Zahl, desto mehr kurzkettige Kohlenhydrate sind vorhanden und umgekehrt. Dabei schmeckt das Pulver auch umso süßer und lässt sich besser in Wasser lösen, je höher der Wert ist.

Je nach Anwendungsbereich empfiehlt sich die Verwendung eines anderen Maltos. Ausdauersportler beispielsweise, welche nicht sofort, stattdessen aber für einen längeren Zeitraum und gleichmäßig Energie benötigen, sind meist mit Maltodextrin 6 (langkettige Kohlenhydrate) bestens bedient.
Kraftsportler vor allem, welche schnellstmöglich ihre Glykogenspeicher auffüllen möchten, um dem katabolen Zustand nach dem Trainings optimal entgegenzuwirken, verwenden hingegen besser Maltodextrin 19 mit einem möglichst hohen Anteil von kurzkettigen Kohlenhydraten.

Maltodextrin im Sport

Neben der Lebensmittelbranche erfreut sich Maltodextrin auch bei Sportlern unterschiedlichster Art großer Beliebtheit. Sowohl im Bereich des Ausdauer- als auch Kraftsports kommt Maltodextrin besonders häufig zum Einsatz. Der Grund dafür ist die Wirkweise des Mixes aus Kohlenhydraten.

Allgemein

 

Myprotein Maltodextrin Geschmackneutral

Von uns getestet und empfohlen:

geprüfte Produkt Qualität

perfekt zum Zunehmen & für Sportler

sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Unser Testsieger im Vergleich

Jetzt auf Amazon ansehen >>

 

 

Jeder Sportler weiß, wie sehr die zu erbringende Leistung von der davor zugeführten Nahrung sowie der allgemeinen Ernährungsweise abhängt. Damit sportliche Leistungen optimal vollbracht werden können, benötigt der Körper jede Menge Energie, und das permanent.

Diese wird zum Teil in den körpereigenen Glykogenspeichern gelagert und dann bei Bedarf rinfach von dort abgerufen. Werden Kohlehydrate nun über die Nahrung aufgenommen und nicht sofort benötigt, so wandelt der Körper diese in Glykogen um. Jener Vorgang wird als Glykogensynthese bezeichnet und findet neben der Leber auch in Muskelzellen statt. Anschließend wird das Glykogen in den dafür vorgesehenen Speichern eingelagert, bis es benötigt wird. Hauptsächlich finden sich solche Glykogenspeicher in der Muskulatur wieder, doch auch Leber und Niere können Energie in dieser Form speichern.

Benötigt der Körper nun bei harter körperlicher Belastung rasch Energie, so ruft er diese aus dem Glycogenspeicher ab. Das passiert, indem das Glykogen dort zuerst in Glucose aufgespalten wird. Im Anschluss daran fungiert es als Brennstoff für den gesamten Organismus.

Und genau hier kommt das Maltodextrin ins Spiel!

Die Zuckermischung trägt Sorge dafür, dass die Glykogenspeicher schnell wieder gefüllt werden. Je höher dabei der Wert des Dextroseäquivalentes (die Zahl hinter Maltodextrin), desto mehr kurzkettige Kohlenhydrate sind vorhanden und umgekehrt.
Daraus folgt also, dass beispielsweise Maltodextrin 19 besonders kurz- und mittelfristig Energie bereitstellen kann, da ein Teil der Energie sehr schnell verfügbar ist. Im Gegensatz dazu besteht Maltodextrin 6 fast ausschließlich aus langkettigen Kohlenhydraten, wodurch sich jenes perfekt für die mittelfristige Bereitstellung von Energie eignet.

Eine weitere positive Eigenschaft, die viele Athleten an Maltodextrin schätzen, ist dessen geringe Osmolarität. Vereinfacht gesagt, bedeutet dies, dass Maltodextrin nur eine geringe Menge Wasser an sich bindet.
Das Resultat davon merkt man besonders, wenn ein Shake mit verhältnismäßig viel Malto und nur wenig Flüssigkeit getrunken wird. Während viele vergleichbare Zucker und ähnliche Kohlenhydratverbindungen stark zum Kleben neigen, tritt dies bei Maltodextrin dank der niedrigen Osmolarität nicht oder nur minimal ein.
Somit lässt sich ein Shake, welcher mit Malto anstelle von beispielsweise Dextrose angerührt wurde, im dehydrierten Zustand erheblich angenehmer trinken. Gerade bei langen sportlichen Aktivitäten verliert der menschliche Körper eine Menge Wasser. Und jeder, der schon einmal eine langen Strecke gefahren ist, den Coopertest bei praller Sonne laufen musste oder ein kräftezehrendes Muskelaufbautraining absolviert hat weiß, dass Trinken direkt nach dem Training aufgrund der Dehydration manchmal schwerfallen kann.

Muskelaufbau und Bodybuilding

Malto gibt dir zusätzliche Energie beim Workout

Zahlreiche Kraftathleten machen sich die Wirkung von Maltodextrin zur Verbesserung ihrer Leistungen zunutze und schwören auf die Ergebnisse! Hier ist vor allem die Verwendung von Maltodextrin 19 zu empfehlen, da besonders nach einem harten Work-out zügig wieder Energie benötigt wird. Auf diese Weise lassen sich die geleerten Glykogenspeicher im Handumdrehen wieder auffüllen und es kommt zu der angestrebten Ausschüttung von Insulin und zum Erliegen der Cortisolausschüttung.

–> Hier erfährst Du weiters zum Thema Muskelaufbau

Zusätzlich ist Maltodextrin bei Kraftsportlern noch so beliebt, weil es ebenfalls als Transportmatrix für Protein fungiert. In der Praxis bedeutet dies, dass das Eiweiß schneller zu den benötigten Stellen transportiert werden kann, wodurch eine optimale Regeneration der Muskulatur gefördert werden kann.

Für denselben Zweck, das Auffüllen der entleerten Glykogenspeicher, wird und wurde lange Zeit reine Dextrose verwendet. Prinzipiell kommt man auch auf diesem Weg an das gewünschte Ziel, doch im Vergleich dazu bietet Maltodextrin einige Vorteile.
Neben einer teils besseren Verträglichkeit unterscheiden sich die beiden Energieträger aber vor allem in einem wesentlichen Punkt: Der Anstieg des Insulinspiegels! Wird reine Dextrose eingenommen, kommt es zu einem rasanten Anstieg des Insulins, wenig später gefolgt von einem ebenso rasanten Abfall. Maltodextrin sorgt dank seiner langkettigen Kohlenhydrate für einen viel langsameren, kontinuierlichen Anstieg und darauffolgenden Abfall des Insulinspiegels.

bodybuilding maltodextrin

Neben der Einnahme der beiden Produkte in Reinform ist es auch möglich, beide Substanzen miteinander zu kombinieren. Dies kann sich je nach Art und Umfang des Krafttrainings als sinnvoll erweisen:

Wird beispielsweise eine kurze HIT-Trainingseinheit (High Intensity Training) absolviert, empfiehlt sich die anschließende Einnahme von Maltodextrin 19 oder einem Gemisch aus Maltodextrin und Dextrose (woraus sich theoretisch ein Malto mit einer höheren Ordnungszahl ergibt, zum Beispiel also Maltodextrin 30).

Soll im Gegensatz dazu ein forderndes Training über einen längeren Zeitraum (z. B. 2 Stunden) vollzogen werden, so wäre es sinnvoll bereits eine halbe Stunde vor dem Training ein Maltodextrin mit möglichst vielen langkettigen Kohlenhydraten, wie Maltodextrin 6, zu sich zu nehmen. Dadurch kann sichergestellt werden, dass die Glykogenspeicher während des Trainings stets Energie bereitstellen können. Auf diese Art steht dem Sportler auch während der Trainingseinheit über reichlich Energie zur Verfügung. Nach dem Training kann dann noch zusätzlich Maltodextrin 19 eingenommen werden, da die Glykogenspeicher sich natürlich irgendwann leeren.

–> Tipp: Speziell für den Muskelaufbau empfehle ich Dir dieses Produkt von Myprotein

Crossfit

Nicht nur reine Kraftsportler nehmen gerne Maltodextrin ein, auch in der Crossfit-Szene ist der Kohlenhydratmix sehr weit verbreitet. Und das aus gutem Grund!

maltodextrin für crossfit

crossfitter bei einer Kettlebell Übung

Da Crossfit, ähnlich wie Krafttraining, stark die Muskulatur beansprucht, wird auch hier sehr viel Energie benötigt. Hinzu kommt noch die gesteigerte Aktivität des Herzkreislaufsystems, da im Gegensatz zu purem Krafttraining auch besonders das kardiovaskuläre System gefördert wird.
Diese zusätzliche Belastung für den Körper fordert natürlich ihren Tribut in Form von weiterer Energie, welche zugeführt werden muss. Je nach Ziel und Trainingsplan können die einzelnen Trainingseinheiten auch hier teils deutlich länger als nur eine Stunde andauern.

Ähnlich wie beim Krafttraining, ist es auch bei Crossfit nicht verkehrt bereits eine oder eine halbe Stunde vor Beginn des Trainings Maltodextrin zu sich zu nehmen. Ebenfalls sollte vor der Einheit Maltodextrin 6 eingenommen werden. Anhand dessen zahlreicher langkettiger Kohlehydrate kann so teils das gesamte Training über Energie bereitgestellt werden. Alternativ kann dies natürlich auch über reguläre Nahrungsmittel mit vermehrt langkettigen Kohlenhydraten wie beispielsweise
Vollkornprodukte erreicht werden.
Doch nicht immer hat man die Zeit im optimalen Abstand vor dem Training eine Mahlzeit zuzubereiten. Gerade wenn diese einmal etwas knapper sein sollte, ist Maltodextrin hier eine tolle Ausweichmöglichkeit und sehr zu empfehlen.

Sobald die Trainingseinheit abgeschlossen ist, empfiehlt sich auch hier wieder die Einnahme von Maltodextrin 19. Die entweder komplett oder sehr stark entleerten Glykogenspeicher im Körper müssen zügig wieder gefüllt werden, um möglichst zufriedenstellende körperliche Ergebnisse zu liefern.

–> Tipp: Speziell fürs Crossfit empfehle ich Dir dieses Produkt von Myprotein

Radfahren

Auch im Radsport können die Eigenschaften von Maltodextrin perfekt genutzt werden. In diesem Bereich sind besonders Energiegels und isotonische Getränke weit verbreitet, da diese auch während der Fahrt konsumiert werden können. Gerade Rennradfahrer nehmen sich oft mehrstündige Touren vor, doch auch Trekker oder Mountainbiker benötigen teils zusätzliche Energie auf ihren Ausfahrten.

maltodextrin radfahren

Maltodextrin kann in diesem Zusammenhang auf unterschiedliche Weise angewandt werden.
Für kürzere Ausfahrten bis zu zwei, drei Stunden bietet sich die Aufnahme von Maltodextrin 6 im Vorhinein an. Dies bewirkt, dass die vielen langkettigen Kohlehydrate die Glykogenspeicher in Muskulatur und Organen langsam gefüllt werden und dem Sportler ununterbrochen ausreichend Energie zur Verfügung steht.
Steht hingegen eine längere Tour bevor, so empfiehlt sich Einnahme von Maltodextrin 19. Da hier deutlich mehr kurzkettige Kohlehydrate vorhanden sind, kann dem Körper somit sehr schnell Energie verfügbar zugeführt werden. In diesem Fall sollte das Maltodextrin jedoch nicht schon bereits davor genommen werden, vielmehr sollte die Einnahme hier erst nach einer/einer halben Stunde erfolgen. Zu diesem Zeitpunkt sind die Glykogenspeicher dabei entleer zu werden und frische Energie muss zügig zugeführt werden, damit die Leistung weiterhin erbracht werden kann.

Dies geht in der Praxis am einfachsten, indem man sich mit Hilfe von Maltodextrin einfach selbst isotonische Getränke herstellt. Solch ein Getränk ist schnell gemixt und kostet meist erheblich weniger als fertige Isodrinks von namhaften Herstellern.

Nötige Energie für den Bergsprint – dank Maltodextrin!

Rezept: Alle Zutaten, welche du benötigst, um dein eigenes isotonisches Getränk herzustellen sind schnell besorgt. Du benötigst lediglich Maltodextrin 19, eine Prise Salz sowie Flüssigkeit (z. B. Früchtetee).
Rechne mit etwa 0,5 bis 1 Gramm Maltodextrin pro Kilogramm Körpergewicht und rühre das Malto anschließend so lange in die Flüssigkeit ein, bis es sich vollständig aufgelöst hat. Noch eine Messerspitze Salz hinzufügen und fertig ist dein eigener Isodrink!

–> Tipp: Speziell fürs Rennradfahren empfehle ich Dir dieses Produkt von Myprotein

Schwimmen

maltodextrin fürs schwimmen

Da Maltodextrin sich mit zahlreichen Sportarten gut ergänzt, so ist es kaum verwunderlich, dass auch ebenfalls viele Schwimmer darauf zurückgreifen. In diesem Fall kann aber die Flüssigkeitsaufnahme währenddessen zur wahren Herausforderung werden, weswegen die meisten Schwimmer Maltodextrin ausschließlich kurz vor dem Start zu sich nehmen. Auf diese Weise beginnt der Kohlehydratmix exakt zum richtigen Zeitpunkt seine Energie freizusetzen. Der Schwimmer hat dann nämlich noch ausreichend Energiereserven, und falls Zusätzliche benötigt werden sollte, so kann diese einfach vom Matodextrin beigesteuert werden.

Da beim Schwimmen meist weder für längere Zeit, noch kurzfristig eine Menge Energie benötigt wird, empfiehlt sich in diesem Bereich die Verwendung von Maltodextrin 12 oder sogar Maltodextrin 6. Die vor allem vorhandenen, langkettigen Kohlehydrate sorgen dafür, dass dem Schwimmer sozusagen immer so viel Energie zur Verfügung steht, wie dieser in Moment auch wirklich benötigt.

Auch für diesen Bereich bietet sich die Einnahme von, am besten selbst hergestellten, isotonischen Getränken an. Auch beim Schwimmen kann es zu erheblicher Dehydration kommen, was gerade von Anfängern oft nicht ausreichend berücksichtigt wird. Darum sollte man auch hier immer auf einen ausgeglichenen Flüssigkeitshaushalt achten und die verloren gegangenen Nährstoffe dem Körper schnellstmöglich wieder zuführen.

–> Tipp: Speziell fürs Schwimmen empfehle ich Dir dieses Produkt von Myprotein

Laufen

maltodextrin beim laufen

Selbstgemixter Maltodextrin-Getränk für die Power beim Joggen

Viele erfahrene Läufer schwören auf Maltodextrin und dessen Wirkung vor, während und nach kräftezehrenden Läufen. Je nach Verfassung der Athleten und geplanter Route kann sich hier die Verwendung von unterschiedlichen Maltos empfehlen. Häufig fällt die Wahl der Läufer aber auf Maltodextrin 6, da dieses die meisten langkettigen Kohlehydrate enthält. Der Vorteil davon ist der, dass die aufgenommene Energie dem Körper praktisch länger zur Verfügung steht als beispielsweise bei Maltodextrin 19.

Während für kürzere Distanzen in der Regel keine zusätzliche Versorgung mit Kohlehydraten notwendig ist, kann es bei längeren Strecken absolut notwendig sein. Die durchschnittliche Dauer eines Marathons beträgt beispielsweise knapp 5 Stunden.
Auch bei entsprechenden Mahlzeiten im Vorhinein sind die Glykogenspeicher im Körper bereits schon nach deutlich kürzerer Zeit entleert und der Läufer benötigt Energie. Hier kann Maltodextrin 6 seine Stärken (im wahrsten Sinne des Wortes) ausspielen. Durch die großteils langkettigen Vielfachzucker werden diese dem Körper nur langsam und Stück für Stück zur Verfügung gestellt.

Somit kann stets so viel Energie aufgenommen werden, wie auch tatsächlich benötigt wird. Damit das Maltodextrin auch optimal aufgenommen werden kann, sollte es in diesem Fall mit einer großzügigen Menge Wasser kombiniert werden. Aktivitäten wie Marathonläufe stellen für den Körper nämlich extreme Belastungen dar und teils droht den Läufern die Dehydration.
Um dem vorzubeugen empfiehlt sich auch bei längeren Läufen die Verwendung von isotonischen Getränken, da diese den geschwächten Salzhaushalt ausgleichen können.

 

Myprotein Maltodextrin Geschmackneutral

Von uns getestet und empfohlen:

geprüfte Produkt Qualität

perfekt zum Zunehmen & für Sportler

sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Unser Testsieger im Vergleich

Jetzt auf Amazon ansehen >>

 

 

Weitere Anwendungsgebiete von Maltodextrin

Neben der Lebensmittelindustrie und Sportlern aller Art ist Maltodextrin auch noch für ein weiteres Themengebiet sehr interessant, nämlich gewünschte Gewichtszunahme. Hier macht dessen einfache Handhabung die Zuckermixtur zu einer prädestinierten Flüssignahrung. Schon die geringe Menge von 100 Gramm Maltodextrin liefert einen Energiewert von etwa 400 kcal.

Gewichtszunahme mit Maltodextrin

Während Übergewicht zwar das gewichtigere Problem in unseren Breitengraden ist, so gibt es dennoch zahlreiche Menschen, die gerne zunehmen würden oder das aus gesundheitlichen Gründen sogar müssen. Eines der Krankheitsbilder, welches oftmals im Zusammenhang damit steht ist Hyperthyreose, Schilddrüsenüberfunktion. Betroffene können kaum an Gewicht zunehmen, da ihre Schilddrüse erheblich mehr arbeitet, als sie eigentlich sollte. Um in jenem Fall an Gewicht zunehmen zu können, erleichtert und beschleunigt die Einnahme von Maltodextrin den Prozess deutlich.

Anhand der kontinuierlichen Einnahme über Wochen, Monate oder teils sogar Jahre kann auf diese Weise erfolgreich das Körpergewicht gesteigert werden. Für diesen Zweck wird Maltodextrin auch häufig von Kraftsportlern, Eishockey- und Footballspielern neben dem eigentlichen Training noch zusätzlich eingenommen. Da es sich dabei nur um ein Gemisch aus Stärke und Zucker handelt, bekommt der Körper auf diese Art keinerlei Nähr- oder Schadstoffe sondern im Prinzip reinen Brennstoff. Wird dieser dann jedoch größtenteils nicht verbrannt, so speichert der Körper die Energie entweder in Form von Fett, im Idealfall aber in Form von Muskulatur, bei entsprechendem Training.

Kochen mit Maltodextrin

Neben der verhältnismäßig leichten Einnahme mittels Shake lässt sich Maltodextrin aber auch in der Küche einsetzen. Der Stoff ist unter anderem bei der industriellen Lebensmittelbranche deswegen so beliebt, weil er bei Verzehr im Mund ein öliges Empfinden hervorruft. Der Kohlehydratmix fungiert dort nämlich als Fettersatz oder Füllstoff. Sogar seine Konsistenz und Äußeres lassen sich ähnlich wie die von echtem Fett gestalten. Eigenschaften wie diese machen Maltodextrin daher insbesondere für viele Lightprodukte attraktiv, in welchen es auch oftmals vorhanden ist. Dies bietet den praktischen Vorteil, dass Gerichte deftig anmuten, kalorisch jedoch niedrig gehalten werden können. Denn während 1 Gramm Maltodextrin etwa 4 kcal aufweisen, liefert dieselbe Menge Fett rund das Doppelte, 8 kcal.

Zu den fettähnlichen Eigenschaften von Malto zählt auch, dass es ein hervorragender Geschmacksträger ist. Wie auch durch natürliches Fett kommen durch das Beigeben des Pulvers Eigengeschmäcker von Zutaten und Gewürzen deutlich besser zu Geltung.

Aber auch in der privaten Küche lässt sich der Stärkemix gut einsetzen. Da das Pulver über so gut wie kein Eigengeschmack verfügt und wasserlöslich ist, lässt es sich in Speisen optimal als Geschmacksverstärker verwenden.

Maltodextrin für Babys und Kinder

Oft ist Gewichtszunahme ein wichtiges Thema im Umgang mit Säuglingen. Damit diese ausreichend Kalorien zu sich nehmen, ist Maltodextrin hier schon lange als Hilfsmittel bekannt. Zwar handelt es sich bei Maltodextrin auch um eine Art von Zucker, im Gegensatz zu industriell hergestelltem weißen Haushaltszucker enthält es aber keine Fruktose. Somit ist die Gabe dieser Mixtur unproblematisch um zusätzliche Kalorien bereitzustellen.

Selbstverständlich darf damit auf keinen Fall eine gesunde und nährstoffreiche Ernährung vernachlässigt werden. Maltodextrin sollte lediglich als Zusatz verwendet werden, beispielsweise wenn der Nachwuchs nicht gut isst oder Probleme mit der Zunahme von Gewicht hat.

Zu Beginn der Gaben sollte man sich erst einmal langsam rantasten. Da Maltodextrin schon in geringen Mengen viele Kalorien enthält, sollte man dem Kind anfangs lieber zu wenig geben, als zu viel. Andernfalls kann es nämlich vorkommen, dass das Kind die darauffolgenden Mahlzeiten verweigert, da es immer noch satt ist.

Verdickungsmittel

Maltodextrin eignet sich bestens für die Verwendung als Bindemittel. Oftmals kommt es dabei in der Gastronomie zum Einsatz, doch auch Anwendungsgebiete abseits der Lebensmittelbranche machen gerne Gebrauch davon.

Die Eigenschaften des Pulvers sorgen dafür, dass es sich fast überall verwenden lässt. Es verfügt weder über einen prägnanten Eigengeschmack, noch über eine intensive Färbung, wodurch sich das Maltodextrin beinahe überall unauffällig einbringen lässt, um eine höhere Viskosität herbeizuführen.

Medizinische Nahrungsmittel

Zahlreiche Krankheitsbilder oder deren Behandlungsmethoden können Betroffene derart schwächen, dass sie gegen Ende des Verlaufs keinen Appetit mehr verspüren oder sogar nicht einmal mehr aus eigener Kraft essen können. Gleiches gilt für Komapatienten oder ältere Menschen, die sich nicht länger eigenständig ernähren können.

In solchen Fällen kommt meist hochkalorische Kost zum Einsatz. Oftmals finden sich darin Maltodextrin als einer der Hauptbestandteile wieder. Des Weiteren sind Vitamine, Aminosäuren und ähnliche elementare Bestandteile vollwertiger Ernährung enthalten. Jene Produkte sind in unterschiedlichen Formen erhältlich, insbesondere aber in flüssiger Form ist sie aber stark vertreten, dank der einfachen Anwendung. Sowohl als Drink, aber auch mit etwas festerer Konsistenz, vorgesehen speziell für die Ernährung mittels Sonde.

Nährboden für Bakterien

In der Biotechnologie wird Maltodextrin ebenfalls verwendet, und zwar als Nährboden, um verschiedenen Bakterienkulturen zu züchten. Die unterschiedlichen Ein-, Zwei- und Vielfachzucker können von den Bakterien sehr leicht aufgenommen und verwertet werden, weswegen sich Maltodextrin hier durchsetzen konnte.

Meistens werden jene Bakterien anschließend für diverse Fermentationsprozesse eingesetzt und kommen des Öfteren in der Lebensmittelbranche zum Einsatz.

Nebenwirkungen von Maltodextrin

Im Laufe der Jahre wurden zahlreiche Forschungen zu Maltodextrin durchgeführt, um eventuell vorhandenen Nebenwirkungen des weißen Pulvers zu ermitteln. Dabei konnten jedoch weder gesundheitsgefährdende Stoffe ausfindig gemacht werden, noch konnten bisher negative Folgen des Konsums für den menschlichen Körper festgestellt werden. Allerdings kann die Stärke bei verschiedenen Herstellern teils aus genverändertem Mais gewonnen worden sein.

Da jeder Mensch aber unterschiedlich auf die Einnahme von Maltodextrin reagiert, kann es bei empfindlichen Personen oder großen Mengen nichtsdestotrotz unangenehm für die Betroffenen werden. Zu den am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen zählen Aufstoßen, Sodbrennen sowie Diarrhö. In diesem Fall sollte entweder die Dosis reduziert werden oder gleich komplett auf die Einnahme des Kohlehydratmix verzichtet werden.

Achtung, Maltodextrin sollte keinesfalls von Diabetikern eingenommen werden!
Bei Maltodextrin handelt es sich um eine Mischung aus Einfach- und Zweifachzuckern sowie kurz- und langkettige Vielfachzucker. Nach der Einnahme gelangt das Gemisch über den Darm in den Organismus, wo es anfangs zu Glykogen und anschließend zu Glukose umgewandelt wird. Da es auf diese Weise zu einem Anstieg des Insulinspiegels kommt.

Maltrodextrin bei Glutenunverträglichkeit

Gluten werden allgemein auch gerne als Klebereiweiß bezeichnet. Sie entstehen aus der Kombination gewisser Eiweiße und Feuchtigkeit. Jene Eiweiße ermöglichen es auch, dass Teig aus Weizenmehl und Wasser zusammenhaftet und sich zum Beispiel formen oder ausrollen lässt. Genau diese Eiweiße sind es aber, die bei einigen Menschen eine ungewollte Reaktion darauf auslösen.

Und gerade in den letzten Jahren scheint Glutenunverträglichkeit, fachgerecht auch Zöliakie genannt, immer mehr an Bedeutung zu gewinnen. Ob angeborene Unverträglichkeit oder durch die Ernährung Beigeführte, die Betroffenen müssen streng darauf achten kein Gluten zu sich zu nehmen. Andernfalls gelangt das Eiweiss in den Dünndarm, wo es eine gefährliche Reaktion des Immunsystems auslöst. Es veranlasst nämlich, dass teils das eigene Gewebe des Dünndarms geschädigt wird und auf diese Weise die Darmschleimhaut kontinuierlich geschwächt wird.
Die Folge daraus ist neben dem unangenehmen Gefühl auch, dass mit der Zeit nicht mehr so viele Nährstoffe über den Darm dem Organismus verfügbar gemacht werden können.

Maltodextrin wird zwar überwiegend aus Maisstärke gewonnen, je nach Hersteller kann aber auch Weizenstärke zum Einsatz kommen. Doch egal ob aus Mais oder Weizen, Maltodextrin kann bedenkenlos bei Glutenunverträglichkeit eingenommen werden. Und das aus einem einfachen Grund; Maltodextrin besteht ausschließlich aus Kohlehydraten, demnach ist darin keinerlei Eiweiß vorhanden und somit auch kein Gluten.

Studien zu Maltodextrin

Da Maltodextrin vielseitig einsetzbar ist und es nicht zuletzt sehr häufig von der Lebensmittelindustrie verwendet wird, wurden im Laufe der Jahre zahlreiche Studien dazu betrieben. Neben dem Aspekt der Verträglichkeit wurde insbesondere auch die Wirkung auf den menschlichen Körper beobachtet. Denn Maltodextrin ist unter anderem bei Sportlern sehr beliebt, da es die Regeneration verbessern kann sowie Energie für körperliche Leistungen bereitstellt.

Der Effekt von Maltodextrin auf die Leistung von Profimountainbiker

Ziel der Studie war es, herauszufinden wie die Einnahme von Maltodextrin das Herzkreislaufsystem und die Leistung der Sportler beeinflusst. Getestet wurde das Ganze während eines simulierten Mountainbikewettkampfes (7 mal 2 km Runden), um möglichst realistische Bedingungen zu schaffen. Zusätzlich wurden weitere Tests im Labor mittels Ergometer durchgeführt.

Dafür standen 8 männliche Probanden zur Verfügung, alle im Alter zwischen etwa 18 bis knapp 40 Jahre. Ein Teil der Gruppe erhielt 20 Minuten vor dem Test ein Placebopräparat, wohingegen der andere Teil Maltodextrin im Verhältnis von 1 g/kg Körpergewicht verabreicht bekam.

Der simulierte Wettkampf lieferte erstaunliche Ergebnisse. Der Teil der Gruppe, welcher Maltodextrin eingenommen hatte, war deutlich schneller als die Probanden mit den Placebos. Ganze 26 Sekunden Unterscheid konnten ausgemacht werden.
Die Testreihe im Labor lieferte ähnliche Ergebnisse. Hier wurde der Atem der Probanden während der körperlichen Anstrengung untersucht, um so exakte Rückschlüsse auf die Wirkung zuzulassen. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass durch die Einnahme von Maltodextrin der Glukosewert im Blut gesteigert sowie die anaerobe Schwelle ausgedehnt werden konnte.

Die Schlussfolgerung der Studie ist, dass Maltodextrin die sportliche Leistung während eines MTB-Wettkampfes steigert.

Quelle: https://www.researchgate.net/publication/270261350_Maltodextrin’s_Effect_on_the_Performance_of_Elite_Mountain_Biking_Athletes_During_Simulated_Competition_and_on_Power_Output_at_the_Ventilatory_Threshold

Anstieg des Blutzuckerspielgels durch Maltodextrin

Untersucht wurde, inwiefern D-Psicose (ein Monosaccharid) alleine oder in Kombination mit Maltodextrin einen Anstieg des Blutzuckerspiegels bei gesunden Menschen hervorrufen kann. Getestet wurden zu diesem Zweck 20 Probanden im Alter von 20 bis 39 Jahren, 11 davon männlich und 9 weiblich.

Zwei Verfahren sollten hier Ergebnisse liefern. Zuerst wurde ein Test durchgeführt, bei welchem die Probanden 75 g Maltodextrin auf einmal zu sich nahmen. Daraufhin folgte eine Pause von mindestens einer Woche, da der Blutzuckerspielgel für den nächsten Test keinerlei Vorbelastung aufweisen sollte.
Nach Ablauf der Zeit folgte der zweite Test. Dabei standen den Probanden jeweils 5 verschiedene Testgetränke zur Auswahl, teils nur mit D-Psicose oder Maltodextrin, teils Mischungen aus beiden Kohlehydraten, aus welchen sie eines auswählen sollten. Sowohl vor der Einnahme wurden ihnen Blutproben entnommen als auch danach in zeitlichen Abständen von 30 Minuten.

Die Resultate der Tests zeigten, dass die Einnahme von 75 g Maltodextrin am besten davon geeignet ist, um den Anstieg von Glukose und Insulin im Blut zu verlangsamen.

Quelle: http://science.naturalnews.com/2008/115636_Acute_D_psicose_administration_decreases_the_glycemic_responses_to_an.html

Die Auswirkungen von Maltodextrin bei der Herstellung von glutenfreiem Teig

Ziel der Studie war es herauszufinden, inwiefern die Beigabe von Maltodextrin dabei helfen kann, die Stabilität und Qualität von glutenfreien Backwaren zu verbessern. Dabei wurden Maltodextrin mit unterschiedlichen Dextroseäquivalenten verwendet, nämlich 3.6, 15.3, 18 und 21.8.

Dabei stellten die Wissenschaftler fest, dass Maltodextrin mit geringen DA Werten die Qualität der fertigen Backwaren verschlechterte. Zusätzlich nahm das Volumen der gebackenen Laibe deutlich ab.
Im Gegensatz dazu hat Maltodextrin mit einem höheren DA Wert wie 18 oder 21.8 einen positiven Effekt auf das Brot. Sowohl das Volumen der Laibe als auch das Aushärten derer bei langer Lagerung konnten durch Beimischung des Kohlehydratmixes erfolgreich optimiert werden.

Quelle: http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S026087740900380X

Wissenschaftlich nicht belegte Erfahrungen

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche Sachverhalte, die in Bezug auf Maltodextrin nach wie vor nicht wissenschaftlich belegt wurden. Vor allem im sportlichen Bereich, unter anderem beim Kraftsport wird das weißliche Pulver besonders gerne konsumiert, da die Einnahme nach dem Training die Regeneration verbessern und somit für schnelleres Muskelwachstum sorgen soll.
Ein Blick in einschlägige Foren bietet in diesem Fall Zugriff auf unzählige Erfahrungsberichte von Sportlern im Zusammenhang mit der Einnahme von Maltodextrin.

Nährwerte von Maltodextrin

Maltodextrin wird vornehmlich aus der Maispflanze gewonnen, teils auch aus Weizen. Seine Zusammensetzung besteht aus lediglich aus Einfach- und Zweifachzuckern sowie kurz- und langkettigen Vielfachzuckern. Aufgrund dessen finden sich in Maltodextrin außer reiner Energie in Form von Kohlehydraten keine weiteren Nährstoffe. Daher werden die enthaltenen Kohlenhydrate auch oftmals als leer bezeichnet, da sie nichts enthalten außer den verschiedenen Zuckern.

100 Gramm Maltodextrin beinhaltet etwa 98 Gramm Kohlehydrate und ansonsten können lediglich Spuren von Eiweißen oder Fetten vorhanden sein. Der Brennwert dieser Menge entspricht etwa 400 kcal.

Wenn man bedenkt, dass der Tagesbedarf eines Mannes/ einer Frau an Energie etwa 2.500/ 2000 kcal beträgt, so decken 100 Gramm Maltodextrin bereits etwa 15/ 20 Prozent davon ab.

Maltodextrin kaufen

 

Myprotein Maltodextrin Geschmackneutral

Von uns getestet und empfohlen:

geprüfte Produkt Qualität

perfekt zum Zunehmen & für Sportler

sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Unser Testsieger im Vergleich

Jetzt auf Amazon ansehen >>

 

 

Maltodextrin ist ein weitverbreitetes Produkt und demnach auch sehr einfach zu beziehen. Teils ist das Pulver sogar in Drogerie- und Supermärkten erhältlich, davon abgesehen in fast allen Apotheken sowie gut sortierten Fachgeschäften für Sport.

Der vermutlich aber einfachste sowie bequemste Weg ist es das Maltodextrin über das Internet zu bestellen. Dies bietet gleich mehrere Vorteile auf einmal.
Zum einen hat man hier den direkten Preisvergleich, zum anderen kann man sich auch das Feedback der Kunden durchlesen, um auf diesem Weg mehr subjektive Eindrücke über das jeweilige Maltodextrin zu erlangen.

.. empfehle ich Dir das Maltodextrin von MyProtein zum aktuellen Sonderpreis auf Amazon!

 

Von mir selbst getestet und verwendet!

Bevor du gehst..